Psychogene (dissoziative) Amnesie: Symptome, Ursachen und Behandlung
Gesundheit

Psychogene (dissoziative) Amnesie: Symptome, Ursachen und Behandlung

Psychogene Amnesie (auch als funktionelle oder dissoziative Amnesie bekannt) ist eine Anomalie der Gedächtnisfunktion, die nicht auf strukturelle Hirnschäden oder auf einen bekannten neurobiologischen Ursprung zurückzuführen ist. Das häufig vorkommende Symptom ist eine retrograde Amnesie, bei der das Individuum nicht in der Lage ist, sich an irgendein Ereignis zu erinnern, das zum Beginn der Amnesie selbst führt. Dies schließt alle zuvor gespeicherten Erinnerungen ein, insbesondere diejenigen, die stressig oder traumatisch sind. Sie sind in der Lage, neue Erinnerungen zu bilden. Es gibt zwei Arten von psychogener Amnesie:

Globale Amnesie: Auch Fugenzustand genannt, wobei ein plötzlicher Verlust der persönlichen Identität auftritt, der einige Stunden bis zu einem ganzen Tag dauern kann.

Situationsspezifisch: Kann als Folge eines besonders stressigen oder traumatischen Ereignisses auftreten.

Psychische Amnesie Zeichen und Symptome

Es gibt drei Arten oder Muster psychogener Amnesie:

Lokalisierte: Dies ist, wenn bestimmte Bereiche von Wissen oder Bereiche persönlicher Identität wie Kindheit sind vergessen. Es ist oft das Ergebnis einer traumatischen Erinnerung oder eines spezifischen Traumas - zum Beispiel ein Überfallopfer, das sich nicht daran erinnert, mit vorgehaltener Waffe beraubt worden zu sein, kann sich aber an das Detail des Tages erinnern.

Verallgemeinert: Beeinflusst ein größeres Gebiet des Gedächtnisses einer Person, die oft große Teile ihres Lebens umfasst. Menschen mit diesem speziellen Symptom erinnern sich möglicherweise nicht an ihren Namen, Beruf oder Familienmitglieder.

Fuge: Ein Zustand der generalisierten Amnesie, bei dem sich die Betroffenen nicht an etwas aus ihrer Vergangenheit erinnern können. Dies führt oft dazu, dass sie eine neue Identität annehmen, da sie sich an kein Detail ihres eigenen Lebens erinnern können. Zum Beispiel: Ein Mann wurde zur Beförderung überstellt und er kam in dieser Nacht nicht von der Arbeit nach Hause. Seine Familie meldete ihn als vermisst bei der Polizei, die ihn wenige Tage später fand. Er wurde 500 Meilen entfernt gefunden, unter einem anderen Namen lebend, und er konnte seine Frau und Kinder nicht erkennen. Der Mann konnte auch nicht sagen, wer er war oder seine fehlende Identifikation erklären.

Was verursacht psychogene (dissoziative) Amnesie?

Während psychogene Amnesie eine relativ unbekannte Ursache hat, erkennen wir die Gründe für ihr Auftreten. Es ist häufig mit einem besonders belastenden oder traumatischen Ereignis verbunden, das die Person erlebt oder erlebt hat. Dies kann Krieg, Missbrauch, Unfälle oder Naturkatastrophen beinhalten. Es gibt eine Möglichkeit, dass Genetik eine Rolle bei der Entwicklung von psychogener Amnesie spielt, da sie bei bestimmten Fällen in engen Verwandten aufgetreten sind.

Psychogene Amnesie Diagnose

Wenn eine Diagnose von psychogener Amnesie vermutet wird, wird der Arzt Versuchen Sie zunächst, die primären Ursachen für die Erkrankung auszuschließen. Dies wird die Form einer Anamnese und einer körperlichen Untersuchung annehmen. Es gibt keine Labortests zur spezifischen Diagnose von psychogener Amnesie, aber die Verwendung von bildgebenden Verfahren - wie CT oder MRT - und Bluttests kann helfen, etwas Licht zu geben, wenn eine andere Diagnose vermutet wird.

Bestimmte Erkrankungen wie Kopfverletzungen, Gehirnerkrankungen Drogen- und Alkoholintoxikationen oder sogar Schlafentzug können allesamt alternative Diagnosen sein. Wenn keine dieser Ursachen gefunden wird, kann eine Überweisung an einen Psychiater oder Psychologen, der auf psychische Erkrankungen spezialisiert ist, angebracht sein.

Psychogene Amnesie-Behandlung

Die Behandlung einer solchen Erkrankung kann schwierig und komplex sein, da sie nicht erfolgt eine erkennbare organische Ursache haben. Aber es kann nützlich sein, Unterstützung anzubieten und zu versuchen, sich wieder mit der Person zu verbinden, die ihre Erinnerungen verloren hat. Es kann notwendig sein, ihnen zu helfen, neue Bewältigungsfähigkeiten und Lebenskompetenzen zu entwickeln, um wieder ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft zu werden. Die Verbesserung der Beziehungen mit der Familie und den Angehörigen, die jetzt vergessen sind, kann dem Amnesie helfen, mit dem wahrscheinlichen traumatischen ursächlichen Ereignis sicher umzugehen und zu bewältigen.

Die Verwendung verschiedener Behandlungsoptionen hängt von dem jeweiligen Fall und der Person ab - die Art der Amnesie und ihre Schwere werden unvorhersehbare Ergebnisse liefern. Im Folgenden werden einige Behandlungsmöglichkeiten bei Amnesiepatienten beschrieben:

Psychotherapie: Dies ist die Hauptbehandlung bei dissoziativen Störungen und besteht in der Regel aus vielen Sitzungen mit einem Psychotherapeuten, um an die Wurzel des Problems zu kommen.

Kognitiv-Verhaltenstherapie: Eine Form der Psychotherapie, die sich auf die Veränderung von schädlichen Denkmustern, Gefühlen und Verhaltensweisen konzentriert.

Desensibilisierung und Wiederaufbereitung von Augenbewegungen: Eine Technik zur Behandlung von Menschen mit anhaltenden Albträumen, Rückblenden und andere Symptome der posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD).

Dialektische Verhaltenstherapie: Eine Form der Psychotherapie für Personen mit schweren Persönlichkeitsstörungen.

Familientherapie: Mit dieser Art von Unterstützung hilft dabei, die Familie über die Störung zu unterrichten und kann der betroffenen Person helfen, ihre Erinnerungen wiederzuerlangen.

Kreative Therapien: Dies beinhaltet Kunst und Musik und ermöglicht es dem Patienten, seine Gedanken und Gefühle zu erforschen und auszudrücken eine kreative Umgebung, die möglicherweise etwas enthüllt, was sich nicht in Worten ausdrücken lässt.

Meditation und Entspannungstechniken: Kann helfen, den inneren Zustand des Patienten zu beruhigen und ihn empfänglicher zu machen.

Klinische Hypnose: Dies geschieht durch intensive Entspannung, Konzentration und konzentrierte Aufmerksamkeit, um einen anderen Bewusstseinszustand zu erreichen. Es kann dem Patienten erlauben, Gedanken, Gefühle und Erinnerungen zu erforschen, die dem Bewusstsein verborgen sind.

Medikation: Obwohl keine spezielle Medikation für psychogene Amnesie existiert, können übereinstimmende Symptome verschreibungspflichtige Medikamente wie Depressionen oder Angstzustände erfordern.

Zum Glück sprechen Menschen mit psychogener Amnesie normalerweise gut auf die Behandlung an und sehen oft eine vollständige Genesung. Dies ist oft abhängig von der Höhe der Unterstützung, die sie erhalten und ob sie in der Lage sind, ihre Gefühle über das jeweilige traumatische Ereignis zu lösen.

Akupunktur-Spitzen-Medikament zur Linderung von Rückenschmerzen: Studie
Startseite Augensicherheit Monat: Brennende Augen, Heilmittel der Gesundheit der Augen, natürliche Hausmittel und Diät für Glaukom

Lassen Sie Ihren Kommentar