Botox verhindert Vorhofflimmern Arrhythmie nach Bypass-Operation
Gesundheit

Botox verhindert Vorhofflimmern Arrhythmie nach Bypass-Operation

Botox verhindert Vorhofflimmern Arrhythmie nach Bypass-Operation, nach den neuesten Erkenntnissen.

Botox wird häufig als Füllstoff verwendet, um feine Linien und Falten loszuwerden, aber Forscher veröffentlicht in der American Heart Association Journal Circulation: Arrhythmie und Elektrophysiologie legt nahe, dass es auch unregelmäßige Herzschläge verhindern kann, die mit Bypass-Operationen verbunden sind.

Wenn Botox in einen Muskel injiziert wird, verhindert es, dass es kontrahiert, weshalb es Falten so gut reduziert. Vorhofflimmern ist ein zitternder oder unregelmäßiger Herzschlag, der zu Blutgerinnseln, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und anderen herzbedingten Komplikationen beitragen kann.

Jonathan S. Steinberg, Senior Study Author, sagte: "Etwa ein Drittel aller Patienten Bypass-Operation wird Vorhofflimmern entwickeln, wodurch sie ein höheres Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen. Vorhofflimmern ist auch immer mit einer verlängerten Hospitalisierung verbunden und dies bedeutet erhöhte Gesundheitskosten. "

Die Forscher wiesen 60 Patienten entweder Botox oder eine Salzlösung zu. Die Injektionen wurden in vier Fettpolster, die das Herz umgeben, eingeführt. Um die Voreingenommenheit zu minimieren, wussten die Ärzte nicht, welche Patienten welche Behandlung erhielten.

Die Forscher deckten die folgenden Ergebnisse auf:

  • Nach 30 Tagen Bypass-Operation hatten Patienten, die Botox-Injektionen erhielten, eine Chance von sieben Prozent auf Vorhofflimmern im Vergleich zu 30 Prozent bei Patienten, die Kochsalzlösung erhielten.
  • Ein Jahr nach der Operation wiesen die mit Botox behandelten Patienten keine Zählungen von Vorhofflimmern auf.
  • Die Botox-Gruppe zeigte keine Komplikation, aber Komplikationen in Bezug auf die Operation waren in beiden Gruppen ähnlich.

Um Botox als Mittel zur Verringerung von Vorhofflimmern zu verwenden, muss eine größere Studie durchgeführt werden, um die Ergebnisse erneut zu beweisen. Steinberg abschließend: "Diese First-in-Man-Studie hat eine ganz neue Linie des Denkens und der Forschung eröffnet. In naher Zukunft könnten Botox-Injektionen zum Standard für die Versorgung von Herz-Bypass- und Klappen-Patienten werden, aber wir sind noch nicht ganz da. "

Antitranspirant, Deodorant Schaden Unterarmbakterien: Studie
Social Media gut für psychische Gesundheit, kann aber zu Depressionen führen

Lassen Sie Ihren Kommentar