Sind Ihre Muskelkrämpfe ein Zeichen für etwas Ernstes?
Gesundheit

Sind Ihre Muskelkrämpfe ein Zeichen für etwas Ernstes?

Irgendwann in Ihrem Leben haben Sie wahrscheinlich einen Muskelkrampf oder vielleicht Muskelkrämpfe erlebt ein etwas regelmäßiges Ereignis für dich. Sie sind unglaublich schmerzhaft und treten plötzlich auf. Für viele von uns sind Muskelkrämpfe die ganze Nacht häufiger. In der Tat zeigen Statistiken, dass fast 60 Prozent der amerikanischen Erwachsenen nächtliche Muskelkrämpfe erleben. Nächtliche Muskelkrämpfe können Ihren Schlaf unterbrechen, indem Sie Sie wachrütteln und Sie dann mit Schmerzen belästigen.

Normalerweise ist ein Muskelkrämpfen ein einmaliges Vorkommnis und ist oft eine Folge der Überlastung eines bestimmten Muskels. Obwohl sie schmerzhaft sein können, sind sie in der Regel harmlos. Aber in einigen Fällen können Muskelkrämpfe ein ernsteres Problem signalisieren und es ist wichtig, dass Sie den Unterschied zwischen einem harmlosen Muskelkrämpfen und einem bedrohlicheren erkennen.

Unten finden Sie die Anzeichen und Symptome, die Ihnen helfen können, sich einzuengen ob Sie über Ihre Muskelkrämpfe besorgt sein sollten oder nicht.

5 Anzeichen dafür, dass ein Muskelkrampf ernster ist

Ihr Krampf kommt in gleicher Entfernung auf Ihren Läufen vor : Wenn Sie lange Läufe genießen und einen Muskel erleben Krampf in der gleichen Entfernung in Ihrem Lauf jedes Mal, das könnte ein Grund zur Besorgnis sein. Dies wird als Kompartmentsyndrom bezeichnet, das bei Personen auftritt, deren Muskeln in ihrem zugewiesenen Kompartiment nicht genügend Platz haben, um die jeweilige Übung aufzunehmen. Wenn wir trainieren, benötigen unsere Muskeln mehr Blut, und um mehr Blut zu bekommen, weiten sich die Blutgefäße. Wenn das Muskelkompartment dicht ist, können sich die Blutgefäße nicht ausdehnen, was zu Muskelkrämpfen führt.

Schwellung, Rötung oder Hautverfärbung Wenn ein Muskelkrampf auftritt und Sie auch eine Schwellung bemerken Rötung oder Hautverfärbung sind Anzeichen für ein Blutgerinnsel. Wenn ein Blutgerinnsel vorhanden ist, stellt es keine große Gefahr dar, aber wenn es abbricht, steigt das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts drastisch an. Das Risiko von Blutgerinnseln kann sich durch längeres Sitzen oder eine sitzende Lebensweise erhöhen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie einen aktiven Lebensstil pflegen.

Starke Schmerzen und Krämpfe : Wenn ein Muskelkrampf so schmerzhaft ist, dass er den Alltag beeinträchtigt, ist dies ein deutliches Zeichen für ein ernstes Problem. Ein Muskelkrämpfen kann dazu führen, dass Sie Schmerzen verspüren, Ihre Zehen krümmen und etwa 10 Minuten dauern - alles, was sich außerhalb davon befindet, kann eine Folge von etwas Ernsterem sein. Mögliche Ursachen für einen schweren Krampf sind unzureichendes Blut zum gegebenen Muskel, eingeklemmter Nerv oder Eierstockmasse.

Übelkeit, Fieber und Erbrechen : Dehydration oder Lebensmittelvergiftung lösen nicht nur Muskelkrämpfe aus, sondern führen auch zu Übelkeit, Fieber und Erbrechen. Achten Sie immer darauf, dass die Speisen richtig gekocht und gehandhabt werden und dass Sie gut hydratisiert sind, um diese Art von Muskelkrämpfen zu vermeiden.

Brennen und Kribbeln am Bein : Ein Bandscheibenvorfall kann Symptome in anderen Körperbereichen auslösen. Fall-in-Punkt, können Sie Muskelkrämpfe und Brennen und Kribbeln in Ihrem Bein erfahren, wenn es tatsächlich aus einem Bandscheibenvorfall resultiert. In vielen Fällen reichen entzündungshemmende Medikamente und Muskelrelaxantien aus, um den Schmerz zu lindern.

ALS Überleben kürzer mit Rauchen
Skleraler Ikterus, ein Symptom der Lebererkrankung? Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Lassen Sie Ihren Kommentar