9 Schritte für eine bessere Gehirngesundheit
Organe

9 Schritte für eine bessere Gehirngesundheit

Demenz und Alzheimer-Fälle nehmen mit dem Anwachsen der Weltbevölkerung zu. Diese Hirnerkrankungen sind mit einem erheblichen Gedächtnisverlust verbunden und können die Fähigkeit beeinträchtigen, für sich selbst zu sorgen. Mit der Zeit beginnt das Gedächtnis einer Person zu verblassen und die Namen und sogar wichtige Lebensereignisse der Lieben zu vergessen.

Obwohl Alzheimer und Demenz unter älteren Menschen verbreitet sind, sind sie keine unvermeidlichen Bestandteile des Alterns. Während es für diese Hirnerkrankungen noch keine Heilung gibt, können Sie Maßnahmen ergreifen, um diese Erkrankungen zu verhindern oder zumindest deren Fortschreiten zu verlangsamen.

Nachfolgend finden Sie neun Schritte, die Sie ergreifen können, um das Gehirn zu verbessern Gesundheit und behalten Sie Ihre wertvollen Erinnerungen für viele weitere Jahre.

9 Schritte zur Verbesserung des Gedächtnisses

Reduzieren Sie Ihre Aufnahme von Milch und rotem Fleisch: Rotes Fleisch und Milchprodukte enthalten gesättigte Fettsäuren, die trägt zum Cholesterin bei. Hohe Cholesterinwerte fördern die Produktion von Beta-Amyloid-Plaques im Gehirn - ein bekannter Risikofaktor für Alzheimer-Krankheit. Versuchen Sie, Ihren Verzehr von rotem Fleisch und Milchprodukten auf ein Minimum zu beschränken. Ein guter Anfang ist der "fleischlose Montag", ein Trend, der die Menschen ermutigt, ihre Woche ohne Fleischkonsum zu beginnen. (Die "Wunder" -Beere, die Ihre Zellen revitalisieren kann.)

Vermeiden Sie raffinierte Körner: Wenn Sie Vollkorn oder glutenfreie Körner verwenden, können Sie Ihr Gedächtnis viel weiter pflegen als verarbeitete oder raffinierte Körner. Raffiniertes Getreide enthält zu viel Zucker, wodurch Ihr Glukosespiegel schnell ansteigt und abfällt. Diese Achterbahn des Zuckerspiegels wirkt sich negativ auf die Gesundheit Ihres Gehirns aus. Die Entscheidung für Vollkornprodukte hilft, den Zuckerkonsum konstant zu halten.

Drei Mahlzeiten mit Snacks essen: Die Aufrechterhaltung eines konstanten Zuckerspiegels ist wieder viel gesünder für dein Gehirn, als dass sie spike and drop haben. Um die Glukose im Körper weiter zu regulieren, ist es wichtig, dass Sie drei normale Mahlzeiten pro Tag zusammen mit gesunden Snacks dazwischen essen. Das Auslassen von Mahlzeiten oder das Verzehren zuckerhaltiger Mahlzeiten kann dazu führen, dass Ihr Zuckerspiegel unberechenbar wird, was, wie erwähnt, negative Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres Gehirns haben kann. (Entdecke die "Fountain of Health" - Beere.)

Eliminiere Lebensmittel, die Transfette und gehärtete Fette enthalten: Diäten mit hohem Gehalt an Transfetten und gehärteten Fetten - gefunden in Keksen, verarbeiteten Lebensmitteln und Backwaren - machen Gehirnzellmembranen übermäßig durchlässig, was das Risiko erhöht, dass Viren auf das Gehirn zugreifen. Dies kann im Laufe der Zeit zu Funktionsstörungen und kognitiven Verfall führen.

Essen Sie mehr Obst und Gemüse: Obst und Gemüse sollte 80 Prozent Ihrer Ernährung ausmachen, um eine gute Gehirngesundheit aufrechtzuerhalten. Je größer die Vielfalt der Gemüse und Früchte, die Sie konsumieren, desto gesünder werden Sie insgesamt sein. Dies liegt daran, dass verschiedene Früchte und Gemüse verschiedene Nährstoffe enthalten, die in Kombination zur Verbesserung Ihrer Gesundheit beitragen. Sie sollten mindestens zwei Portionen Obst und Gemüse pro Tag verzehren.
Tauschen Sie ungesunde Öle gegen gesunde aus: Das Kochen mit Olivenöl oder Kokosnussöl kann einen großen Beitrag zur Gesunderhaltung des Gehirns leisten. Obwohl Kokosöl und Olivenöl gesättigte Fette enthalten, haben Studien gezeigt, dass diese Arten von gesättigten Fetten für Ihr Gehirn gesünder sind als die Fette tierischer Produkte.

Vermeiden Sie künstliche Süßstoffe: Beim Versuch, Ihr Geschirr zu süßen, entscheiden sich für Süßungsmittel, wie Datteln und Apfelmus oder Stevia, anstatt künstliche Süßstoffe. Künstliche Süßstoffe wurden mit der Entwicklung von Gehirntumoren in Zusammenhang gebracht und einige von ihnen wurden als mögliche Karzinogene aufgeführt.

Wählen Sie unraffiniertes Salz: Nicht raffiniertes Salz kann für Ihr Gehirn gesünder sein als jodiertes Salz, da es natürlicher vorkommt. Es enthält mehr Nährstoffe einschließlich Kalium, Calcium und Magnesium. Jodsalz enthält keine Spurenelemente, so dass Sie keinen Nutzen daraus ziehen.

Übung für mindestens 30 Minuten pro Tag: Jede Menge Übung, sei es zügiges Gehen oder kräftigere Aktivitäten, hat gezeigt, dass sie die Gehirnfunktion verbessert. Dies liegt daran, dass regelmäßiges Training die kardiovaskuläre Gesundheit unterstützt, was wiederum dazu beiträgt, sauerstoffreiches Blut zum Gehirn zu transportieren. ( Vermissen Sie dieses wichtige Molekül für ein gesundes Herz? )

Wenn Sie diese Gehirn-steigernden Tipps in Ihr tägliches Leben integrieren, können Sie noch viele Jahre lang ein scharfes Gedächtnis und eine verbesserte Gehirngesundheit genießen.

Medikamente Nebenwirkungen führen Schlaganfallpatienten zu ignorieren Ratschläge der Ärzte
Dieses gängige Medikament gefährdet Sie

Lassen Sie Ihren Kommentar