5 Mythen Sie müssen aufhören, an Ihr Gehör zu glauben
Gesundheit

5 Mythen Sie müssen aufhören, an Ihr Gehör zu glauben

Tinnitus (Klingeln in den Ohren) kann allein bestehen oder es kann ein Symptom für eine andere Bedingung sein. Für diejenigen, die mit Tinnitus leben, kann das ständige Summen, Summen und Klingeln die Qualität ihres Lebens negativ beeinflussen. Leider, wenn es um Tinnitus geht, gibt es viele Mythen herumschwimmen. Wenn du diesen Mythen glaubst, könntest du dein Gehör gefährden oder unter einem nicht diagnostizierten Leiden leiden.

Im Folgenden werden wir fünf verbreitete Mythen über Tinnitus und die Wahrheit hinter ihnen aufdecken.

5 häufige Mythen über Tinnitus

Tinnitus ist unheilbar: Viele Menschen mit Tinnitus haben die Tatsache akzeptiert, dass es nichts gibt, was getan werden kann, und sie müssen damit leben. Das ist ein Mythos. Wie erwähnt, kann Tinnitus ein Symptom für eine andere Erkrankung sein, die behandelt werden kann. Durch das Aufdecken der zugrunde liegenden Erkrankung, die Tinnitus verursacht, können Sie Erleichterung von dem Klingeln in den Ohren erhalten. Auch wenn Tinnitus in Ihrem Fall ein eigenständiger Zustand ist, obwohl es keine Heilung gibt, gibt es praktikable Lösungen, die das Klingeln lindern können.

Diät verbessert Tinnitus: Obwohl es gesagt wurde, dass bestimmte Ernährungseinstellungen helfen können, zu verbessern Tinnitus - Vermeiden von Koffein, Alkohol und Natrium - diese Lebensmittel sind nicht Teil des Grundproblems, so dass Ihr Tinnitus nicht verschwindet, sobald Sie sie aus Ihrer Ernährung eliminiert haben. Es wird immer empfohlen, dass Sie eine gesunde und ausgewogene Ernährung essen, um eine gute Gesundheit zu erhalten, aber es gibt keine spezifische Diät zur Behandlung von Tinnitus.

Tinnitus führt zu Taubheit: Obwohl Tinnitus und Hörverlust koexistieren können, Tinnitus bedeutet nicht unbedingt, dass Sie taub werden.

Hörgeräte helfen nicht bei Tinnitus: Mit Verbesserungen in der Hörgerätentechnologie ist der Nutzen für Tinnitus größer. Hörgeräte können auch helfen, den Hörverlust zu verbessern. Sie wirken, indem sie helfen, die internen Geräusche von Tinnitus zu maskieren, so dass sie eine praktikable Behandlungsoption darstellen.

Tinnitus wird durch laute Musik und Tonaussetzung verursacht: Es gibt viele verschiedene Ursachen für Tinnitus und zwar Überbelichtung zu lauten Tönen ist einer von ihnen, es ist nicht der einzige. Selbst wenn du deine Musik nicht laut hörst, macht dich das nicht automatisch immun gegen Tinnitus aus einer anderen Ursache.

Wenn du irgendeinen dieser Mythen glaubst, kannst du deine Ohren halten und Anhörung in Gefahr. Jetzt, da Sie etwas über Tinnitus wissen, können Sie besser auf Ihren Zustand achten.

Vermeiden Sie Schmerzmittel: Beste pflanzliche Heilmittel für Arthritis
Zweiter Schlaganfall vorhergesagt von der Gesundheit vor dem ersten Schlaganfall: Studie

Lassen Sie Ihren Kommentar